Hannover: Riesen Evakuierung am 7. Mai sehr wahrscheinlich

Die riesen Evakuierung in Hannover am 7. Mai scheint wirklich zu kommen!

Insgesamt gibt es im Bereich Wedelstraße neun Hinweise, dass da Blindgänger liegen, in der Umgebung fünf weitere, teilte die Stadt heute mit. Das wird noch untersucht. Eine endgültige Entscheidung fällt nach den Osterfeiertagen. Sollte tatsächlich evakuiert werden, müssen 53.000 Anwohner am 7. Mai ihre Wohnungen verlassen.

Geräumt werden müssten dann auch das Conti-Werk, der Üstra-Busbetriebshof Vahrenwald, die Polizei, sieben Altenheime und auch die Sophienklinik und das Lister-Krankenhaus.

Für Fragen rund um die Evakuierungen hat die Stadt Hannover heute und morgen ein Bürgertelefon geschaltet:
0800 / 731 31 31 zwischen  10 bis 15 Uhr.

Sollten sich die Verdachtsfälle bestätigen, müssen am 7.Mai alle betroffenen Personen ihre Wohnungen ab 9 Uhr verlassen. Die Evakuierung in Hannover wäre es eine der größten, die Deutschland jemals erlebt hat.
Voraussichtlich werden an diesem Sonntag 1.200 Helfer im Einsatz sein, sagt der Feuerwehr-Chef.

 

Evakuierungsradius: