Virus: Millionen von gefälschten O2-Rechnungen werden per Mail verschickt

Vorsicht vor falschen Mail-Rechnungen!

Millionen von gefälschten O2-Rechnungen werden derzeit per Mail verschickt. Darin wirst Du aufgefordert, auf einen Link zu klicken und dann den Rechnungsbetrag zu bezahlen.

Auf den ersten Blick sehen die Mails echt aus, haben das O2-Logo drin. Aber es gibt genug Hinweise, die einen stutzig werden lassen. Zum Beispiel die Absenderadresse, mal von einer italienischen Mail-Adresse, mal von einer die auf .org endet, statt auf .de. Check auch die Anrede und die Kundennummer - auch die sind nur erfunden!

Wer die angebliche Rechnung runterlädt, handelt sich einen Virus ein. Dieser verschlüsselt die Festplatte. Kriminelle wollen so ein Lösegeld erpressen. Nur wer dann hohe Geldsummen zahlt, kommt wieder an seine Daten.


Hier ein Beispiel, wie diese E-Mail aussehen kann:




Was solltest Du tun? 

  • Kontrolliere den Absender - offizielle Rechnungsmails kommen immer von einer Adresse no-reply@rechnung.o2online.de und beinhalten den Link auf "Mein o2", wo Du die Rechnung sicher ansehen und herunterladen kannst.
  • Gib Deine Zugangsdaten nur auf https://login.o2online.de/ ein.
  • Folge nicht dem Link zur vermeintlich angehängten Rechnung.
  • Lösche die E-Mail.

 


Bilder: https://blog.telefonica.de

 

Diese Beiträge könnten Dich auch interessieren:

WhatsApp: Das kommt 2017!

Hier steht ein ALT Text!

Es gibt News von der WhatsApp-Front! Wir verraten Euch schonmal, auf welche Funktionen Ihr Euch dieses Jahr noch freuen könnt.

Neue App für iOS: FaceApp

Hier steht ein ALT Text!

Diese App bringt Dich garantiert zum Grinsen. Selbst, wenn Du "Grumpy Cat" persönlich wärst. :)

Diese Passwörter solltest Du auf keinen Fall verwenden!

Hier steht ein ALT Text!

Das sind die zehn häufigsten Passwörter in Deutschland!

Hater-App: Zusammen aufregen!

Hier steht ein ALT Text!

Diese App bringt Dich mit Leuten zusammen, die die gleichen Dinge hassen wie Du!