Downloads

10 Milliarden Mal installiert: Erste Android-App knackt magische Grenze

Milliarden-Grenze geknackt, aber viele kennen trotzdem diese App nicht.

Keine Android-App kann im Google Play Store mehr Installationen vorweisen, doch viele kennen sie gar nicht: Die Rede ist von den "Google Play Services". Nun hat die Google-App die magische Grenze von unfassbaren 10 Milliarden Installationen geknackt und somit einen einsamen Rekord im Google Play Store aufgestellt. Egal, ob WhatsApp, Instagram oder Facebook: Keine andere App kommt nur ansatzweise an diese enorme Zahl heran.

Ganz fair ist die Rechnung allerdings nicht: So sind die "Google Play Services" seit Android-Version 2.2 fester Bestandteil des Google Betriebssystems. Warum trotzdem kaum jemand die App kennt, sagen wir Ihnen hier.


Google Play Services: Ohne geht's auf Android nicht

Die "Google Play Services" oder auch "Google Play Dienste", wie sie bei uns heißen, sind auf jedem Smartphone mit Android OS 2.2 und höher zu finden, auf denen Google-Software vorinstalliert ist.

Der Grund dafür ist absolut einfach: Die App dient als Software-Schnittstelle zu den verschiedenen Google-Diensten und Hardware-Komponenten. Zu den Google-Apps, die auf die Services zurückgreifen, zählen beispielsweise Google Mail, Google Maps und natürlich auch der Google Play Store. Wer diese Apps nutzt, kommt um die "Google Play Services" nicht herum, da diese nur damit ordnungsgemäß funktionieren.

Es gibt aber auch zahlreiche Apps von Drittanbietern, die auf diese Services zurückgreifen: So werden die "Google Play Dienste" schon dann benötigt, sobald eine App Zugriff auf Dein Google-Konto bekommt.

Auch wenn Du die App also höchstwahrscheinlich noch nie selbst aus dem Google Play Store heruntergeladen hast, hast auch Du zum Rekord von 10 Milliarden Installationen beigetragen.


undefined
89.0 RTL ·
Audiothek