Essen/Trinken

Mogelpackung des Jahres 2019

Einsparungen bei Fertignudeln ärgern die Verbraucher

Mirácoli ist die „Mogelpackung des Jahres“

Auf einmal fehlte der geriebene Käse: Die Einsparung beim Klassiker Mirácoli hat Verbraucher stark verärgert, nun bekommt das Produkt einen Negativpreis.

Mirácoli ist die „Mogelpackung des Jahres 2019“. Für das Fertiggericht des Lebensmittelkonzerns Mars stimmten die meisten Verbraucher in einer Abstimmung der Verbraucherzentrale Hamburg. Hersteller Mars spart demnach nicht nur am Käse, sondern auch an Tomatensauce und Würzmischung. Doch der Handel verkaufe das Nudelgericht nach wie vor zum alten Preis. Einen Hinweis auf den reduzierten Inhalt suche der Kunde vergebens auf der Verpackung.

Mehr als 43.000 Stimmen wurden bei der Wahl zur "Mogelpackung des Jahres 2019" abgegeben. Neben den Nudeln von Mirácoli standen vier weitere Produkte zur Wahl.

  • 1. Platz: Nudelfertiggericht "Mirácoli" vom Hersteller Mars (15.749 Stimmen)
  • 2. Platz: Karottensaft von Hipp, dessen Preis sich mehr als verdoppelt hat
  • 3. - 5. Platz: Rama-Margarine, Schokolade von Milka und die Frosties Cerealien, hier ist weniger drin bei gleichem Preis

 

undefined
Keine Programminformationen
89.0 RTL