05. September 2022 – 89.0 RTL

Fashion & Lifestyle

Second Hand ist Trend: So wirst Du zum Profi beim Kaufen und Verkaufen

Heute startet die Fashion Week in Berlin. Das Motto ist dieses Jahr: Second Hand ist Trend.

shopping einkaufen shoppen geschäft © pixabay.jpg

Dabei sollte Second Hand nicht nur auf dem Laufsteg "in" sein, sondern auch in deinem Kleiderschrank. Mit diesen Tipps wirst du ein Second Hand Profi – sowohl beim Kaufen, als auch beim Verkaufen.

Second Hand Tipps fürs Kaufen

  • Bei Online-Second-Hand-Shops lohnt es sich manchmal, konkret nach der Ärmellänge/ Beinlänge etc. zu fragen – so kannst du sicher gehen, dass dir das Kleidungsstück dann auch wirklich passt
  • Frage bei hochwertigen Markenprodukten nach einer Authentizitätskarte. Die Nummer, die darauf steht, hat immer einen spezifischen Aufbau. Sie gibt dir Informationen über Saison, Modellnummer und andere Merkmale.
  • Schau bei Designermarken auf kleine Details wie Metallösen oder Ketten. Diese sind aus hochwertigem Material und dementsprechend etwas schwerer. Außerdem haben sie oft eine Markenprägung.
  • Gerade bei Vinted und Co. ist es extrem hilfreich, die Bewertungen der Verkäufer:innen durchzulesen. Sollte mit ihnen etwas faul sein, findest du es ganz sicher dort.
  • Auf Flohmärkten: Handeln lohnt sich. Die Menschen möchten ihre Sachen unbedingt loswerden, also trau dich auf jeden Fall nach einem niedrigerem Preis zu fragen. Auch wenn es dir dreist vorkommt.

Sesond Hand Tipps zum Verkaufen

  • Fotografiere deinen Artikel im Vorfeld von allen Seiten – inkl. Etikett! So sparst du dir das Rauskramen des Artikels, wenn jemand spezifische Fragen hat.
  • Achte darauf, dass der Hintergrund auf deinen Fotos ordentlich und ansprechend ist. Das wirkt professioneller.
  • Deine Klamotten sollten knitterfrei auf den Fotos sein – die Mühe, einmal zu bügeln, wird belohnt!
  • Die Beschreibung sollte so genau wie möglich sein. Arbeite auch gerne mit Attributen wie: „Lässiger Hoodie“ oder „angenehm auf der Haut.“ Das macht es ansprechender.
  • Wenn du beim Versand deiner Kleidung ein kleines Gimmick beiegst (eine Handcreme, eine Gesichtsmaske ), ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass du eine gute Bewertung bekommst – du kannst auch eine handgeschriebene Karte beilegen und um eine nette Bewertung bitten
  • Auf Flohmärkten: Hänge deine Sachen, wenn möglich, auf eine Kleiderstange. So kann man besser stöbern und du bist nicht 24/7 damit beschäftigt, die Klamotten immer wieder neu zu falten.

Mehr Fun & Facts

undefined
89.0 RTL
Audiothek