Stereoact 3.jpg
Bild: © 89.0 RTL

Durch die Clubs und Discotheken schallt derzeit immer wieder ein Lied – „Die immer lacht“.

Egal, wie man die Schlager-Ballade mit gängigem Housebeat findet, fest steht: einmal gehört, kriegt man sie so schnell nicht wieder aus dem Kopf.

Stereoact 1.jpg

Hinter dem Song steckt das DJ-Duo Stereoact aus dem beschaulichen Annaberg-Buchholz in Sachsen. Im Gegensatz zu ihren recht jungen Kollegen, die gerade auf einer Deephouse-Welle durch die Charts schwimmen, zählen Ric (37) und Sebastian (32) mit knapp zwanzig Jahren Erfahrung im DJ-Geschäft schon zu den alten Eisen.

Geknallt hat’s trotzdem erst jetzt, aber dafür gleich richtig: Platz 20 in den deutschen Single-Charts, Tendenz steigend. Dank eines Songs, der im Original von Kerstin Ott bereits vor zehn Jahren geschrieben und gesungen wurde. „Sie hat den Song für eine Freundin geschrieben, der es zum damaligen Zeitpunkt nicht so gut ging. Sie ist auch die, die immer lacht – ein Mädchen, dass trotz ihrer traurigen Lage immer das lachende Mädchen spielt“, erklärt Ric. Kerstin Ott presste das Lied für Ihre Freundin auf CD und irgendwie fand der Song auch den Weg ins Internet.

Dort blieb er lange Zeit unentdeckt, bis er von Stereoact aus der Versenkung geholt wurde. Ab da wirkt die Entstehungsgeschichte fast typisch für einen Hit unserer Zeit: einen noch unbekannten Song im Netz entdecken und mit ein paar Beats das i-Tüpfelchen verleihen. Zumindest in dieser Hinsicht kann man Stereoact mit mittlerweile etablierten Acts wie Gestört aber GeiL vergleichen. Ihr Tourkalender ist prall gefüllt und auch im Studio sind die Sachsen schon wieder fleißig, und das, obwohl Ric unter der Woche nach wie vor als Großhandelskaufmann arbeitet.

Stereoact 2.jpg
BigNick mit Ric