Bachelor in Paradise.jpg
(Foto: MG RTL D / Arya Shirazi)

Ab heute startet bei RTL die nächste Kuppelshow. Nach „Der Bachelor“ und „Die Bachelorette“ startet jetzt „Bachelor in Paradise“.

Als Schauplatz für das Paradies dient die thailändische Insel Ko Samui.

Bachelor in Paradise 2.jpg
(Foto: MG RTL D)

Resterampe oder große Liebe: So läuft der „Bachelor in Paradise“ ab

Den aufmerksamen Zuschauer erwarten bei der Show alte Bekannte. Denn der Modus von „Bachelor in Paradise“ gibt Kandidaten und Kandidatinnen eine Chance, die bisher beim Bachelor oder bei der Bachelorette verschmäht wurden.

Zum Start treffen 14 Singles aufeinander. Die anderen kommen nach und nach hinzu, um die Kandidaten zu ersetzen, die keine Rose bekommen haben. 6 Wochen dauert das Prozedere, indem insgesamt zwei Dutzend Singles durchgeschleust werden.

Und was ist mit den Rosen?

Beim „Bachelor“ verteilt der begehrte Single Rosen an die Kandidaten, die eine Runde weiter sind. In dem neuen Format sollen Männer und Frauen abwechselnd im Wochentakt Rosen verteilen. Wer leer ausgeht, muss abreisen.

Bachelor in Paradise: Stress und Zoff vorprammiert

Das was alle sehen wollen, nämlich Stress und Zoff, ist bei diesem Format vorprammiert. So trifft Ex-Bachelor Oliver Sanne beispielsweise auf Kandidatin Pamela, die er in der damaligen Staffel bereits aussortierte. Ebenfalls mit dabei ist die 24-jährige Yeliz Koc. Kennst Du nicht? Nun, ja: das ist die Kandidatin, die Bachelor Daniel Völz in der letzten Staffel ohrfeigte, weil er ihr keine Rose gab.

Damit „Bachelor in Paradise“ nicht aus dem Ruder läuft, hat RTL einen Mediator eingeschleust. Moderiert wird die Show von Florian Ambrosius. Ob er die Singles im Griff hat und bei der Partnersuche behilflich sein kann, wird sich zeigen.

B.png
Diese Ex-Bachelor-Kandidaten sind dabei!