blaualgen.jpg

Wegen giftiger Blaualgen sind in Niedersachsen zahlreiche Gewässer gesperrt.

Durch die durchgehend hohen Temperaturen haben sich in den Badegewässern in Niedersachsen vermehrt Blaualgen gebildet. Diese sind giftig und können zu Erbrechen, Atemnot, Durchfall und Quaddeln führen.

Diese Gewässer sind auf Grund von Blaualgen in Niedersachsen gesperrt

Mittlerweile sind in Niedersachsen zahlreiche Gewässer wegen Blaualgen gesperrt.

Hier eine Übersicht:

  • Dümmer (Kreis Diepholz)
  • Seeburger See (Landkreis Göttingen)
  • Pulvermühlenteich (südlich von Hamburg)
  • Weichelsee (Rotenburg-Wümme)
  • Badesee Krummendeich (bei Stade)
  • Ricklinger Siebenmeterteich (Region Hannover)
  • Helenensee (Landkreis Oldenburg)
  • Thülsfelder Talsperre (Kreis Cloppenburg)
  • Laacher See (Kreis Lüchow-Dannenberg)

Generell sollten Badegäste auf eine Verfärbung des Wassers achten und in Seen, bei denen man die Füße nicht mehr sieht, das Baden einstellen.