14. April

Was ist der Kuchen- und Cunnilingustag?

Wusstest Du, dass es jedes Jahr am 14. April einen Kuchen- und Cunnilingustag gibt, über den sich die Frauen freuen dürfen?

Der Kuchen- und Cunnilingustag

Frauen sind einfach toll. Es könnte jeder Tag ein Ehren- und Verwöhntag für sie sein. Und tatsächlich wurde ein ganz besonderer Tag für die Frauen ins Leben gerufen: der Kuchen- und Cunnilingustag.

Gewusst? Dieser Tag wird als Gegenstück von dem Schnitzel- und Blowjobtag (kurz Schniblo-Tag) für die Männer gesehen.


Aber woher kommt der Name?

Der Kuchen- und Cunnilingustag kommt aus dem Englischen und heißt übersetzt dort "Cake-and-Cunnilingus-Day. Die Frauen sollen an diesem Tag mit Kuchen und Oralsex verwöhnt und versorgt werden. Es muss aber nicht unbedingt Kuchen sein, Torte geht natürlich auch. Egal, ob vom Partner selbst gebacken oder gekauft, hauptsache es schmeckt.

Und falls man keine Naschkatze zu Hause haben sollte, dann darf man sich aber auch gerne ausgiebig dem zweiten Aspekt widmen. Cunnilingus wird auch die orale Befriedigung der Frau genannt. Und dabei sollte man(n) alle Register ziehen und besondere Zungenakrobatik walten lassen.


Warum am 14. April?

Der Schnitzel- und Blowjobtag (Schniblo-Tag) für den Mann wird auf den 14. März datiert, übrigens einen Monat nach dem Valentinstag. Und so gibt es halt genau einen Monat darauf am 14. April den speziellen Verwöhntag für die Frauen. So hat man(n) dann immer einen Monat Zeit, um sich von den Strapazen und dem eigenen Verwöhntwerden zu erholen.


Allen Frauen einen frohen Kuchen-und Cunnilingustag!

undefined
89.0 RTL
Audiothek