16. September 2022 – 89.0 RTL

Spartipps

Zug- und Bahnfahren: So kannst Du 50% sparen

Zug- und Bahnfahren in Deutschland kann teuer werden. Aber es gibt eine Möglichkeit, wie Du 50% sparen kannst.

DB187890.jpg
Deutsche Bahn AG / Volker Emersleben, Foto: Deutsche Bahn AG

Spontan mit der Deutschen Bahn durch Deutschland reisen, das ist teuer. Nur, wer wochen- oder monatelang vor der Reise bucht, bekommt einen guten Preis.

Bahntickets buchen: Mit diesem Trick sparst Du bis zu 50%

Seit kurzem gibt es nun einen Trick, mit dem Kurzentschlossene Geld bei internationalen Bahnfahrten viel Geld sparen können. Über das neue Ticket-System der ungarischen Staatsbahn MÁV kann man online unter anderem Tickets für deutsche Strecken buchen. Dabei muss man nicht einmal bis Ungarn fahren. Auch für innerdeutsche Abschnitte sind die Tickets über mav.hu häufig mehr als 50 Prozent günstiger als bei der Deutschen Bahn.
Der Start oder das Ziel müssen zwar in Ungarn liegen, allerdings kann man diesen Teil des Tickets verfallen lassen, sollte Ungarn nicht der Reisestart oder das Reiseziel sein. Anbieten würde sich dabei der österreichisch-ungarischen Grenzort Hegyeshalom.

Reisebeispiel: So viel Geld kannst Du mit Bahntickets aus Ungarn sparen

Hier ein Beispiel:
Wer morgen früh vom Hauptbahnhof Bremen mit dem ICE bis nach München fahren möchte, zahlt bei der Deutschen Bahn in der ersten Klasse 215,90€, in der zweiten Klasse sind es 104,90€.

Deutsche Bahn Beispiel Ticket.png

Bucht man bei der MÁV die Reise vom Bremer Hauptbahnhof bis nach Hegyeshalom über München fallen dafür in der ersten Klasse 90€ an, in der zweiten sogar nur 50€.

MÁV Ticket Beispiel.png

Die Ersparnis beträgt dabei in der ersten Klasse fast 42 Prozent, in der zweiten Klasse sogar fast 48 Prozent.

Auch bei der Sitzplatzreservierung kannst Du richtig sparen: Für einen Sitzplatz verlangt die Deutsche Bahn 4,50€ - über MÁV kostet dieser nur 1€. Einziger Nachteil, man kann hier keinen Wunschplatz auswählen.

Günstige Bahntickets aus Ungarn mit Beliebig viele Zwischenstopps

Positiv ist ebenso anzumerken, dass Du über die ungarische Staatsbahn Zwischenstopps eingeben und so Deine Fahrt beliebig gestalten kannst. Obwohl diese Strecken gar nicht auf der eigentlichen Route von oder nach Ungarn liegen, kannst Du diese so nutzen. Aber einen kleinen Haken gibt es dabei: Das Suchen der passenden Verbindungen kann etwas dauern. Bei der MÁV kann man nämlich lediglich auswählen, wann man am Ziel sein möchte oder wann die Bahn am Start abfährt. Die Tickets sind zudem nicht stornierbar und es gilt eine Zugbindung, also ähnlich wie bei den Sparpreisen der Deutschen Bahn.

Günstige Bahntickets aus Ungarn: Ansprechpartner bei Problemen

Auch die deutschen Fahrgastrechte gelten nicht…aber
Logisch, denn man schließt den Beförderungsvertrag nicht mit der Deutschen Bahn, sondern der MÁV ab. Dein Ansprechpartner bei Zugverspätungen oder -ausfällen ist somit auch die MÁV. Die Rückerstattung von 25 bis 50 Prozent des Ticketpreises ist aber gleich.
Hier gilt allerdings: Die Verspätung am Zielort des gebuchten Tickets ist relevant und nicht die an Deinem Zielort. Im vorherigen Beispiel wäre der Zielort dann Hegyeshalom und nicht München. So kannst Du die Verspätung in München nicht geltend machen, wenn der Zug dennoch in Hegyeshalom pünktlich ankam.

Das bedeutet aber auch: Kommst Du in München pünktlich an, der Zug verspätet sich aber am Zielort Hegyeshalom, kannst Du eine Erstattung erhalten, obwohl Du keine Verspätung hatten.

Mehr Fun & Facts

undefined
89.0 RTL
Audiothek