Freitag, 23. April 2021

European Solidarity Challenge - Mit Musik Leben retten

Caritas international unterstützt Geflüchtete weltweit und ruft mit der European Solidarity Challenge zu Spenden für ihre weltweiten Hilfen für Geflüchtete auf.

Worum geht es?

Caritas international unterstützt Geflüchtete weltweit, sei es in den großen Flüchtlingslagern im Südsudan, die geflohenen Rohingya in Bangladesch oder die Geflüchteten auf der griechischen Insel Lesbos. Doch Hilfe leisten können sie nur dank der Unterstützung von Spenderinnen und Spender. Mit der European Solidarity Challenge wird zu Spenden für ihre weltweiten Hilfen für Geflüchtete aufgerufen – gemeinsam mit „Wir gegen Rassismus“ und der Performance von zahlreichen internationalen Künstlerinnen und Künstlern. Anders als beim "Eurovision Song Contest" treten nicht die Bands gegeneinander an, sondern alle gemeinsam für Geflüchtete in Not.

Du kannst über den Livestream auf Facebook, YouTube und der Webseite von Caritas international das Event verfolgen, mit den Kommentar-Funktion interagieren und über das auf der Webseite integrierte Spendenformular spenden.

Wann

  • Am 23. April 2021 um 20 Uhr findet die zweite "European Solidarity Challenge" statt.


Ziel und Zielgruppe

Mit Musik Leben retten.

  • Das Hauptziel der European Solidarity Challenge ist die Generierung von Spenden für Menschen in Not. Sekundärziele sind einerseits, durch das unterhaltende online-Format eine neue und teils jüngere Zielgruppe an Caritas international und Wir gegen Rassismus zu binden. Andererseits sollen Kontakte zu Künstler*innen hergestellt werden, um sie als langfristige Unterstützer*innen aufzubauen.
  • Es geht nicht allein darum, eine große Reichweite zu erzielen, sondern auch darum, eine passende, spendenaffine Zielgruppe zu erreichen. Menschen, die sich sozial engagieren möchten und sich angesichts des weltweiten Leids ohnmächtig fühlen. Durch eine Spende an die weltweit tatkräftigen Helfer*innen von Caritas international spüren sie Wirksamkeit.
  • Teilnehmen sollen folglich sowohl internationale Künstler*innen (Ziel: Reichweite, Vertrauen in der Vorberichterstattung) als auch lokale Jugendbands (Ziel: Hohe Bindung der Zuschauer*innen, Nahbarkeit).

Die Einnahmen des Charity-Konzerts kommen den Menschen zugute, die unter menschenunwürdigen Bedingungen in Flüchtlingslagern weltweit leben müssen.


Ehrgeizige Ziele für 2021

Bei der diesjährigen European Solidarity Challenge handelt es sich um das zweite Liveevent nach der gelungenen Premiere im Jahr 2020. Bei der ersten Ausgabe im Mai 2020 zugunsten Betroffener der Coronakrise weltweit, kamen mehr als 27.000 Euro Spenden zusammen - alles Geld floss in die Corona-Nothilfe von Caritas international. Mit dabei waren 40 Musikerinnen, Musiker und Bands, unter anderem JP Cooper, Samuel Rösch, Cat Ballou, Miljö und Passepartout.

Unser ehrgeiziges Ziel für die Aktion 2021: Mindestens 50.000 Euro für Geflüchtete, beispielsweise im Südsudan, in Bangladesch und auf der griechischen Insel Lesbos.

Hilf mit, dieses Ziel zu verwirklichen!


Künstler

Dieses Jahr sind unter anderem mit dabei:

  • Tom Gregory
  • Peter Maffay
  • Kasalla
  • Die Höhner
  • Cat Ballou
  • Michael Patrick Kelly mit einem Statement
  • Judy Bailey
  • Jugendchor No Limits
  • ...und viele mehr.

Mehr Infos zu den Künstlern unter: http://www.wir-gegen-rassismus.de/

Unter diesem Facebook-Link kannst Du direkt zusagen: Facebook

Aktionshomepage, Trailer und weitere Informationen findest Du hier: European Solidarity Challenge 2021


undefined
89.0 RTL
Audiothek